Erst im Alter von 30 Jahren habe ich mir meinen Kindheitstraum verwirklicht und den Flugschein gemacht. Im Verein ist das gar nicht so teuer, dauert aber etwas länger. Da ich im Schichtdienst tätig bin und nicht immer am Wochenende frei habe, dauerte es bei mir fast 2 Jahre.

1997 war es dann endlich soweit und ich war stolzer Inhaber einer Privatpilotenlizenz mit dem Beiblatt B (PPL-B) für Motorseglerführer

Da mich aber die grösseren Flugzeuge sehr faszinierten und ich mittlerweile sogar eine Wartlizenz für diese erworben hatte, beschloss ich im Jahr 2000 dann auch noch meinen Schein um das Beiblatt A (PPL-A) zu erweitern

Inzwischen hat sich so einiges an Gesetzen geändert und somit bin ich nun in Besitz einer LAPL Lizenz mit den Klassenberechtigungungen SEP (Single Engine Piston) und TMG  (Touring Motor Glider) sowie einer Lizenz für aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge.

Das für mich schönste Hobby der Welt musste ich leider Ende 2017 aufgeben.

 


Bitte auf das obige Banner klicken um zur Homepage des
  LSC Babenhausen e.V. zu gelangen.

 Dort habe ich das Fliegen gelernt!

Bitte auf das obige Banner klicken um zur Homepage des
Hanseatischen Fliegerclubs Frankfurt e.V. zu gelangen.

Dort bin ich seit Mai 2006 ebenfalls Mitglied.